Drucken

Eierlikör-Mousse-Torte

(GLUTENFREIE VARIANTE)
Portionen 1 Torte

Zutaten

Für den Teig:

  • 80 g Butter
  • 80 g Puderzucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 4 Eigelb (Größe L)
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Backpulver (glutenfrei)
  • 100 g Raspelschokolade (glutenfrei)
  • 2 EL Eierlikör (glutenfrei)
  • 4 Eiweiß (Größe L)

Für die Eierlikör-Mousse:

  • 10 Blatt Gelatine (glutenfrei)
  • 300 ml Eierlikör (glutenfrei)
  • 400 ml Schlagsahne
  • 300 ml Mascarpone
  • 2 Eigelb (Größe L)
  • 100 g Puderzucker
  • 2 Eiweiß (Größe L)

Für das Topping:

  • 200 ml Schlagsahne
  • 1 EL Kakao (Caotina Noir)
  • Raspelschokolade (glutenfrei)

Zubereitung

Teig:

  • Den Backofen auf 175°C Ober/-Unterhitze vorheizen, eine Springform mit Backpapier auslegen und den Rand gut einfetten.
  • Weiche Butter (nicht flüssig!) mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker verrühren. Die Eigelbe alle einzeln jeweils eine halbe Minute unterrühren. 
  • Gemahlene Mandeln, Backpulver und die Raspelschokolade miteinander in einer separaten Schüssel vermischen.
  • 2 EL Eierlikör abwechselnd mit der Mandeln-Backpulver-Raspelschoklade-Mischung in die Butter-Puderzucker-Eier-Mischung geben und alles gut verrühren. 
  • In einer Schüssel das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig in die Teig-Mischung unterheben (dies geht am Anfang etwas mühsam, aber es entsteht dennoch eine homogene Masse). Die Teigmasse in die mit Backpapier belegte Springform füllen, glatt streichen und für ca. 60 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben. Nach dem Backen den Kuchen auskühlen lassen. Wenn der Kuchen vollständig ausgekühlt ist, wird ein Tortenring angebracht.

Eierlikör-Mousse:

  • Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  • Eierlikör mit 200 ml Schlagsahne in einem Topf erhitzen.
  • 80 g Puderzucker mit den 2 Eigelben in einer Schüssel schaumig rühren, diese dann zur Eierlikör-Masse hinzugeben und unter ständigem Rühren nochmals erhitzen.
  • Die weiche Gelatine ausdrücken, in die warme Eierlikör-Masse hinzugeben und gut verrühren, anschließend wird die Eierlikör-Masse vom Herd genommen.
  • Eiweiß mit dem restlichen Puderzucker (20 g) schaumig rühren.
  • Restliche Schlagsahne (200 ml) steif schlagen und mit der Mascarpone in die Eierlikör-Masse unterheben. Die steife Eiweiß-Puderzucker-Masse ebenfalls hineingeben und unterheben. (Die Eierlikör-Mousse ist noch recht flüssig, deswegen habe ich sie für ein paar Minuten in den Kühlschrank gestellt - aber Vorsicht, diese darf noch nicht vollständig hart werden, denn sonst lässt sie sich nicht mehr gleichmäßig und gut auf dem Tortenboden verstreichen).
  • Die etwas fester gewordene Eierlikör-Mousse wird dann auf den Tortenboden gegeben, glatt gestrichen und zum hart werden in den Kühlschrank gestellt.

Topping:

  • Wenn die Eierlikör-Mousse hart geworden ist, kann man mit dem Topping beginnen. Hierfür einfach die Schlagsahne steif schlagen und den Kakao kurz unterrühren. Die Kakao-Schlagsahne in einen Spritzbeutel füllen und auf die Torte spritzen. Ein paar Eierlikörspritzer auf der Torte verteilen und zum Schluss die Raspelschokolade darauf verstreuen.