Drucken
5 von 1 Bewertung

Goldtröpfchenkuchen

NORMALE VARIANTE
Springform: ⌀ 26-28 cm
Backofen: 175°C Ober-/Unterhitze
Backzeit: ca. 50 Minuten
Portionen 1 Kuchen

Zutaten

Für den Mürbeteig:

  • 215 g Mehl
  • 1/2 Pk. Backpulver
  • 75 g Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 125 g Butter
  • 1 Ei (Größe L)

Für die Rahm-Masse:

  • 600 g Schmand
  • 400 g Schlagsahne
  • 70 g Puderzucker
  • 1 Pk. Vanillepuddingpulver
  • 3 Eier (Größe L)

Für die Baiser-Masse:

  • 4 Eiweiß (Größe L)
  • 90 g Puderzucker

Zubereitung

Für den Mürbeteig:

  • Mehl, Backpulver, Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel gut miteinander vermischen. Ei und Butter hinzugeben und mit den Knethaken des Handrührgeräts verkneten. Anschließend den Teig nochmals mit den Händen kneten, bis eine gleichmäßige, feste Masse entsteht. Der Teig wird dann in Frischhaltefolie eingepackt und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank gelegt.

Für die Rahm-Masse:

  • Schmand und Schlagsahne (nicht steif schlagen), in einer Schüssel miteinander verrühren. Puderzucker und Vanillepuddingpulver in die Schmand-Schlagsahne-Masse geben und gut verrühren. Zum Schluss die Eier hineingeben und alles nochmal miteinander verrühren - es sollte eine gleichmäßige, homogene Masse entstehen. (Die Masse ist etwas flüssig, aber das ist normal).

Baiser-Masse:

  • Eiweiß mit dem Puderzucker steif schlagen.

Und wo wird´s gemacht:

  • Nach den 30 Minuten Kühlzeit wird der Backofen auf 175°C Ober/-Unterhitze vorgeheizt und eine Springform mit Backpapier ausgelegt und der Rand gut mit Butter eingefettet. Den Teig in die Springform legen, Frischhaltefolie darüber ausbreiten und ausrollen. Der Teig sollte gleichmäßig und mit Rand sein!
  • Die Rahm-Masse gleichmäßig in die Springform geben. Den Kuchen in den vorgeheizten Backofen für 40 Minuten hineingeben. Nach den 40 Minuten den Kuchen herausnehmen und die Baiser-Masse darauf vorsichtig verteilen. Anschließend den Kuchen - bei gleicher Temperatur - für weitere 10 Minuten in den Backofen geben - die Baiser-Masse sollte noch nicht braun werden, denn wenn die Masse braun und hart wird, entstehen später keine Tröpfchen! Nach der Backzeit den Kuchen in der Backform abkühlen lassen. Wichtig ⚠︎: Die Goldtröpfchen entstehen erst beim Abkühlen des Kuchens, nicht während dem Backen. 
  • Wenn der Kuchen vollständig abgekühlt ist, kann man ihn von seiner Springform befreien und servieren.

Tipp ?:

  • Dieser Kuchen schmeckt nicht nur frisch vom Ofen, sondern auch einen Tag später. Denn über Nacht im Kühlschrank, zieht die Rahm-Masse nochmal schön durch.