Drucken

Engelsaugen

GLUTENFREIE VARIANTE
Ruhezeit: 1 Stunden + 5 Minuten
Backofen: 175°C Ober-/Unterhitze
Backzeit: ca. 10-12 Minuten
Portionen 2 Backbleche
Autor Denise

Zutaten

Für den Teig:

  • 250 g glutenfreies Mehl (glutenfreies Mehl von der Firma Schär - Mix C Kuchen & Kekse)
  • 1/2 TL Xanthan
  • 1/2 TL gemahlene Flohsamenschalen
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 2 Pk. Bourbon Vanille Zucker
  • 120 g Butter
  • 4 Eigelb (Größe L)

Für die Füllung:

  • glutenfreie Marmelade/Gelee

Für das Topping:

  • Puderzucker

Zubereitung

Für den Teig:

  • Aus allen Zutaten einen Knetteig herstellen. Diesen in Frischhaltefolie einpacken und für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

Für die Füllung:

  • Marmelade/Gelee in einem kleinen Topf oder in der Mikrowelle erwärmen, damit diese etwas flüssiger wird.

Für das Topping:

  • Puderzucker und ein Sieb parat stellen.

Und so wird's gemacht:

  • Nach der Kühlzeit den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. (Vorteilhaft wäre, wenn Ihr zwei Backbleche im Wechsel benutzen könnt). 
  • Den Teig mit den Händen zu kleinen Kugeln formen - diese sollten alle die gleiche Größe haben und ungefähr 10 g wiegen. Mit etwas Abstand zueinander auf das Backblech setzen und mit einem Holz-Kochlöffelstiel Mulden bzw. Löcher in die Kugeln drücken.
    WICHTIG ⚠︎: Vor dem Backen das Blech mit den Plätzchen für 5 Minuten kühl stellen, da Plätzchenteige fettreich sind und gerne beim Backen sonst etwas verlaufen. (Das Blech könnt Ihr bei den winterlichen Temperaturen einfach kurz rausstellen, wenn Ihr im Kühlschrank keinen Platz dafür habt).
    Das Backblech in den vorgeheizten Backofen für ca. 10-12 Minuten geben. Nach 10 Minuten kurz das Backblech herausnehmen und die Mulden nachdrücken und anschließend die restlichen 2 Minuten backen. Nach dem Backen die Mulden evtl. noch einmal nachdrücken und die Plätzchen vollständig auskühlen lassen. 
  • Die ausgekühlten Plätzchen mit Puderzucker bestäuben. Anschließend die Marmelade/Gelee in die Mulden der Plätzchen füllen. Die Marmeladenfüllung wieder etwas fest werden lassen, bevor man die Engelsaugen in eine Plätzchendose verpackt.