Drucken

Kakao-Kipferl

NORMALE VARIANTE
Ruhezeit: 2 Stunden + 5 Minuten
Backofen: 175°C Ober-/Unterhitze
Backzeit: ca. 10 Minuten
Portionen 2 Backbleche
Autor Denise

Zutaten

Für den Teig:

  • 300 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Kakao (Caotina Noir)
  • 70 g Puderzucker
  • 1 Pk. Bourbon Vanille
  • 180 g Butter
  • 2 Eigelb (Größe L)

Für das Topping:

  • Zartbitterschokolade

Zubereitung

Für den Teig:

  • Aus allen Zutaten einen Knetteig herstellen. Diesen in Frischhaltefolie einpacken und für mindestens 2 Stunde in den Kühlschrank legen.

Für das Topping:

  • Schokolade über dem Wasserbad zum schmelzen bringen.

Und so wirds gemacht:

  • Nach der Kühlzeit den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. (Vorteilhaft wäre, wenn Ihr zwei Backbleche im Wechsel benutzen könnt). 
  • Aus dem Teig werden mit den Händen kleine Kugeln geformt (damit alle Kakao-Kipferl die gleiche Größe habe, habe ich die Teigkugeln abgewogen - 1 Kugel wo bei mir 18g). Die Kugeln zu einer 5-6 cm langen Rolle formen, die am Ende hin jeweils spitz zuläuft. Die Rolle wird dann zu einer Hörnchenfrom gebogen und aus das mit Backpapier belegte Blech gesetzt.
    WICHTIG ⚠︎: Vor dem Backen das Blech mit den Plätzchen für 5 Minuten kühl stellen, da Plätzchenteige fettreich sind und gerne beim Backen sonst etwas verlaufen. (Das Blech könnt Ihr bei den winterlichen Temperaturen einfach kurz rausstellen, wenn Ihr im Kühlschrank keinen Platz dafür habt).
  • Das Blech wird in den vorgeheizten Backofen für ca. 10 Minuten gegeben. Nach dem Backen werden die Kakao-Kipferl - vorsichtig! - auf ein Gitter gelegt. Wenn die Plätzchen erkaltet sind, die Schokolade schmelzen und die Kakao-Kipferl beliebig verzieren - auskühlen lassen, bis die Schokolade wieder fest geworden ist.