Hallo Ihr Lieben ♥︎

So, heute eröffne ich nun ganz offiziell die Erdbeersaison 🍓 auf Puderzuckerliebe ♥︎
Lange habe ich sie mir herbeigesehnt und nun ist sie endlich da, die Erdbeerzeit – Juhhhuuu 🤗

Ich freu mich wirklich sehr auf die süßen Früchte und sprühe nur so vor Erdbeerideen 🍓😍 Wenn es also nach meinem Kopf geht, ja… dann habe ich mit Erdbeeren so einiges vor 😋 und ich hoffe, dass ich Euch mit meinem Erdbeerfieber ein kleines bisschen anstecken kann 😉
Die Erdbeersaison soll ja von Mai bis Ende Juli/Anfang August gehen.

Den Erdbeer-Start macht diese leckere Erdbeer-Joghurt-Torte 🍰🤤

 

 

Ihr Lieben, nun mal Hand aufs Herz, wer mag keine Erdbeeren? Also ich kennen wirklich niemanden, der diese kleinen, roten, süßen Früchte nicht mag. Auch wenn Rot nicht gerade zu meinen Lieblingsfarben gehört, haben rote Früchte hingegen meine absolute Liebe – besonders Erdbeeren 🍓😍

Die meisten Obstsorten sind ja schon sehr vielseitig einsetzbar, aber ich finde aus Erdbeeren kann man einfach am meisten etwas zaubern. Diese süßen Früchte machen sich in fast allem gut – sehen nicht nur hübsch aus, sondern sind auch zuckersüß lecker 🤤

 

 

Diese Erdbeer-Joghurt-Torte bekommt bei mir eine „2“ dahinter, da es auf Puderzuckerliebe ♥︎ schon einmal eine Erdbeer-Joghurt-Torte gibt, allerdings ist die erste Torte doch ein wenig anders als diese hier und nur in einer glutenhaltigen Variante auf dem Blog vorhanden (denn zum damaligen Zeitpunkt gab es bei mir noch keine Glutenunverträglichkeit – zumindest war dies noch nicht bekannt).

Umso mehr freue ich mich, Euch dieses leckere Stückchen vorzustellen, dass es wie gehabt in zwei Varianten gibt: Glutenfrei & glutenhaltig. So ist für jeden etwas dabei 🤗

 

 

Die Erdbeer-Joghurt-Torte besteht aus einem fluffigen und weichen Biskuitboden. Ja, hierfür hab ich wieder mein allerliebstes Biskuitboden-Rezept verwendet, weil dies ein gelingsicheres und erprobtes Rezept ist, dass obendrein auch noch ultra lecker ist. Es gehört mittlerweile einfach zu meinen Basics an Teigen 😉

Auf dem Biskuitboden ist eine Erdbeer-Joghurt-Creme. Diese habe ich nicht all zu süß gemacht, erstens, damit die Torte noch mehr einen sommerlichen & erfrischenden Touch bekommt und zweitens, weil ich bewusst den Zuckerkonsum etwas verringern möchte. Seit der schnuckelige Kerl ♥️ und ich darauf achten und weniger Zucker verwenden, kommen uns etliche Sachen so süß vor, dass wir es zum Teil wirklich kaum essen können – total verrückt. Das ist wirklich erschreckend, wie babsüß einem manches vorkommt, wenn man den Zuckerkonsum herunterschraubt. Dies merkt man aber erst einmal, wenn man wirklich bewusst den Zucker verringert. Erstaunlicherweise gewöhnt man sich total schnell an das nicht so süße und merkt, dass man so viel Zucker eigentlich gar nicht braucht.

Und dies bringt auch Vorteile mit sich mit: Denn man isst von einer süßen Sache weniger und verringert somit die Menge an Süßem oder – ja, das kommt wirklich ab und zu vor 😱😅 – man lässt die Verpackung lieber zu, weil es einem schlichtweg zu süß ist und einem nicht mehr so schmeckt wie zuvor.

Was einem der Körper hoffentlich auch dankt 🙏🏻😅

 

 

Aber ab und an muss es trotzdem ein Kuchenstückchen sein – oder sagen wir, es muss sehr häufig ein Küchenstückchen sein 🙈
Denn was ist ein Foodblog ohne Kuchen? 🤷🏻‍♀️ Nichts.

Na also… von daher schieb ich meine/unsere Kuchengelüste auf den Blog – ja, dieser ist Schuld! Dieser Übeltäter mit seiner puderzuckersüßen Farbe, will stetig immer einen neuen Kuchen haben, ich sags Euch 😋

Der Herzensmann ♥ und ich opfern uns jedesmal – und das sogar ganz FREIWILLIG, könnt Ihr Euch das vorstellen? 😱🙈😅

Was macht man nicht alles… hach, das muss wirklich wahre Blog/Puderzuckerliebe ♥︎ Liebe sein ♥ – anders kann ich es mir auf gar keinen Fall erklären 😅

 

 

Hmm… Okay, ich gebs ja immer wieder zu, bei mir herrscht wirklich ganz große Kuchenliebe ♥️

Wenn ich mal nichts backe oder nicht zum backen komme, dann vermiss ich das schon ein großes kleines mini bisschen. Umso mehr freue ich mich dann, wenn es wieder heißt: BACKEN 😍

Die Freude darauf ist riesengroß – und manchmal sogar so sehr, dass ich tatsächlich während dem Backvorgang vor dem Backofen sitze 😅

(Bitte sagt mir, dass Ihr das auch kennt? 🙈😅)

 

 

So und nun hoffe ich Eure Erdbeerlust geweckt zu haben 🍓😉

Ich wünsch Euch viel Freude mit dem Rezept und Spaß beim Nachbacken 👩🏻‍🍳

 

PS: Ich freue mich immer wie ein kleines Kind, wenn Ihr etwas von mir nachbackt. Das ist einfach so so so schön ♥︎

Wenn Ihr also auf Instagram unterwegs seid, dann benutzt doch bitte den Hashtag #Puderzuckerliebe, damit ich Eure nachgebackenen Werke bestaunen kann – ich freu mich wirklich riesig darüber ♥︎🤗

Gerne könnt Ihr mir auch hier einen Kommentar hinterlassen oder mir eine E-Mail schreiben – darauf freu ich mich mindestens genauso sehr ♥😉

 

 

Und hier kommen nun die Rezepte 😉

 

 

Süße Erdbeergrüße 🍓😘,

Eure Puderzuckerliebe ♥︎

 

 

 

Drucken
Erdbeer-Joghurt-Torte II

(GLUTENFREIE VARIANTE)

Springform: ⌀ 26 cm

Portionen: 1 Torte
Autor: Denise
Zutaten
Für den Biskuitteig:
  • 6 Eier (Größe L)
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Puderzucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 75 g glutenfreies Mehl (Ich nehme immer das glutenfreie Mehl von der Firma Schär - Kuchen & Kekse)
  • 1 1/2 TL Backpulver (glutenfrei)
  • 45 g Speisestärke (glutenfrei)
1. Schicht: Erdbeer-Joghurt-Masse
  • 1000 g Erdbeeren (500 g + 500 g)
  • 125 g Puderzucker
  • 2 Pk. Vanillezucker
  • 800 g Naturjoghurt
  • 200 g Schlagsahne
  • 10 Blatt Gelatine (glutenfrei)
2. Schicht: Schlagsahne mit Erdbeeren-Swirl
  • 2 Blatt Gelatine
  • 200 g Naturjoghurt
  • 400 g Schlagsahne
Zubereitung
Biskuitteig:
  1. Den Backofen auf 175° C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Springform mit Backpapier auslegen und den Rand gut einfetten.

  2. Die Eier trennen, das Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen und währenddessen den Puderzucker und den Vanillezucker einrieseln lassen. Die Eigelbe kurz unterschlagen.

  3. Das Mehl mit dem Backpulver und der Speisestärke vermischen und auf die Eiercreme sieben, anschließend vorsichtig unterheben.

  4. Den Biskuitteig in die Backform geben, glatt streichen und für ca. 35 Minuten (je nach Ofen) goldbraun backen. Nach dem Backen, den Biskuitboden direkt aus seiner Form befreien und abkühlen lassen. (Da der Kuchenboden keine offene Schnittkante oben hat, empfehle ich, mit einem Messer den oberen Belag des Biskuits abzuschaben. Dies geht total einfach und sorgt dafür, dass der Boden die Erdbeer-Joghurt-Masse besser einziehen lässt und somit saftig bleibt).

  5. Um den abgekühlten Tortenboden einen Tortenring anbringen. (Hierbei ein bisschen Platz zum Rand lassen, damit man später von außen keinen Kuchenboden sieht, sondern nur die Creme).

1.Schicht: Erdbeer-Joghurt-Masse
  1. Die 10 Blatt Gelatine - wie hinten auf der Verpackung steht - einweichen.

  2. Erdbeeren waschen und vom Grün befreien (bis auf eine Erdbeere, denn diese dient zur Dekoration). 500 g Erdbeeren in kleine Würfel schneiden, die restlichen 500 g nur halbieren und beiseite stellen. Die gewürfelten Erdbeeren pürieren und mit dem Puderzucker und Vanillezucker in einem kleinen Topf zum kochen bringen - ein paar Minuten köcheln lassen.

    (Ich habe die Erdbeermasse anschließend durch ein Sieb gegeben, damit ich einen reinen Erdbeersaft habe. Den Erdbeersaft auffangen und wieder zum kochen bringen).

  3. Die eingeweichte Gelatine ausdrücken und in die heiße Erdbeermasse einrühren. Danach den Topf vom Herd nehmen. 6 EL herausnehmen, in ein kleine Schüssel geben und 6 EL Wasser hinzugeben - beiseite stellen. Die Erdbeermasse im Topf abkühlen lassen.

  4. Die Schlagsahne steif schlagen. Den Naturjoghurt hinzugeben und alles cremig miteinander verrühren. Die Erdbeermasse (vom Topf) in die Schlagsahne-Joghurt-Masse einrühren und die beiseite gelegten Erdbeeren vorsichtige unterheben. Nun die Erdbeer-Joghurt-Masse auf den Tortenboden geben und glatt streichen. (Da die Masse noch flüssig ist, kann diese ein bisschen unter dem Tortenring rauskommen - dies ist aber nicht schlimm). Die Torte sollte nun unbedingt in den Kühlschrank gestellt werden, damit die 1. Schicht etwas fest wird.

2. Schicht: Schlagsahne mit Erdbeeren-Swirl
  1. Die 2 Blatt Gelatine einweichen. 

  2. Die Schlagsahne steif schlagen. Den Naturjoghurt hinzugeben und alles cremig miteinander verrühren - beiseite stellen. Die eingeweichte Gelatine ausdrücken und in einem kleinen Topf erwärmen. Die Gelatine nun in die Schlagsahne-Joghurt-Masse einrühren. Anschließend wird diese auf die Erdbeer-Joghurt-Masse gegeben und glatt gestrichen. 

  3. Nun kommt die mit Wasser zurückgelegte Erdbeermasse zum Einsatz. Diese wird tröpfchenweise auf die Torte gegeben. (Am besten macht Ihr dies mit einem kleinen Löffel, da die Masse für die Spritztülle zu flüssig ist. Die Erdbeermasse darf nämlich nicht fest sein, da man sonst kein Swirl-Muster hinbekommt). Mit Hilfe eines Holzstäbchens zieht Ihr durch die Tropfen durch, sodass die Wirbel entstehen - fertig ist Euer Erdbeeren-Swirl 😉

  4. Die Torte muss nun mindestens für 4 Stunden in den Kühlschrank gestellt werden. 

 

Drucken
Erdbeer-Joghurt-Torte II

(NORMALE VARIANTE)

Springform: ⌀ 26 cm

Portionen: 1 Torte
Autor: Denise
Zutaten
Für den Biskuitteig:
  • 6 Eier (Größe L)
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Puderzucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 110 g Mehl
  • 1 1/2 Pk. Backpulver
  • 45 g Speisestärke
1. Schicht: Erdbeer-Joghurt-Masse
  • 1000 g Erdbeeren (500 g + 500 g)
  • 125 g Puderzucker
  • 2 Pk. Vanillezucker
  • 800 g Naturjoghurt
  • 200 g Schlagsahne
  • 10 Blatt Gelatine
2. Schicht: Schlagsahne mit Erdbeeren-Swirl
  • 2 Blatt Gelatine
  • 200 g Naturjoghurt
  • 400 g Schlagsahne
Zubereitung
Biskuitteig:
  1. Den Backofen auf 175° C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Springform mit Backpapier auslegen und den Rand gut einfetten.

  2. Die Eier trennen, das Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen und währenddessen den Puderzucker und den Vanillezucker einrieseln lassen. Die Eigelbe kurz unterschlagen.

  3. Das Mehl mit dem Backpulver und der Speisestärke vermischen und auf die Eiercreme sieben, anschließend vorsichtig unterheben.

  4. Den Biskuitteig in die Backform geben, glatt streichen und für ca. 35 Minuten (je nach Ofen) goldbraun backen. Nach dem Backen, den Biskuitboden direkt aus seiner Form befreien und abkühlen lassen. (Da der Kuchenboden keine offene Schnittkante oben hat, empfehle ich, mit einem Messer den oberen Belag des Biskuits abzuschaben. Dies geht total einfach und sorgt dafür, dass der Boden die Erdbeer-Joghurt-Masse besser einziehen lässt und somit saftig bleibt).

  5. Um den abgekühlten Tortenboden einen Tortenring anbringen. (Hierbei ein bisschen Platz zum Rand lassen, damit man später von außen keinen Kuchenboden sieht, sondern nur die Creme).

1. Schicht: Erdbeer-Joghurt-Masse
  1. Die 10 Blatt Gelatine - wie hinten auf der Verpackung steht - einweichen.

  2. Erdbeeren waschen und vom Grün befreien (bis auf eine Erdbeere, denn diese dient zur Dekoration). 500 g Erdbeeren in kleine Würfel schneiden, die restlichen 500 g nur halbieren und beiseite stellen. Die gewürfelten Erdbeeren pürieren und mit dem Puderzucker und Vanillezucker in einem kleinen Topf zum kochen bringen - ein paar Minuten köcheln lassen.

    (Ich habe die Erdbeermasse anschließend durch ein Sieb gegeben, damit ich einen reinen Erdbeersaft habe. Den Erdbeersaft auffangen und wieder zum kochen bringen).

  3. Die eingeweichte Gelatine ausdrücken und in die heiße Erdbeermasse einrühren. Danach den Topf vom Herd nehmen. 6 EL herausnehmen, in ein kleine Schüssel geben und 6 EL Wasser hinzugeben - beiseite stellen. Die Erdbeermasse im Topf abkühlen lassen.

  4. Die Schlagsahne steif schlagen. Den Naturjoghurt hinzugeben und alles cremig miteinander verrühren. Die Erdbeermasse (vom Topf) in die Schlagsahne-Joghurt-Masse einrühren und die beiseite gelegten Erdbeeren vorsichtige unterheben. Nun die Erdbeer-Joghurt-Masse auf den Tortenboden geben und glatt streichen. (Da die Masse noch flüssig ist, kann diese ein bisschen unter dem Tortenring rauskommen - dies ist aber nicht schlimm). Die Torte sollte nun unbedingt in den Kühlschrank gestellt werden, damit die 1. Schicht etwas fest wird.

2. Schicht: Schlagsahne mit Erdbeeren-Swirl
  1. Die 2 Blatt Gelatine einweichen. 

  2. Die Schlagsahne steif schlagen. Den Naturjoghurt hinzugeben und alles cremig miteinander verrühren - beiseite stellen. Die eingeweichte Gelatine ausdrücken und in einem kleinen Topf erwärmen. Die Gelatine nun in die Schlagsahne-Joghurt-Masse einrühren. Anschließend wird diese auf die Erdbeer-Joghurt-Masse gegeben und glatt gestrichen. 

  3. Nun kommt die mit Wasser zurückgelegte Erdbeermasse zum Einsatz. Diese wird tröpfchenweise auf die Torte gegeben. (Am besten macht Ihr dies mit einem kleinen Löffel, da die Masse für die Spritztülle zu flüssig ist. Die Erdbeermasse darf nämlich nicht fest sein, da man sonst kein Swirl-Muster hinbekommt). Mit Hilfe eines Holzstäbchens zieht Ihr durch die Tropfen durch, sodass die Wirbel entstehen - fertig ist Euer Erdbeeren-Swirl 😉

  4. Die Torte muss nun mindestens für 4 Stunden in den Kühlschrank gestellt werden.