Hallo meine Kirschen 🍒🤗

Heute hab ich für Euch einen Nachtisch, den ich Euch schon heißgeliebt auf Instagram gezeigt habe, aber jedoch noch keine Zeit gefunden habe das Rezept preiszugeben. Schande über mich 🙈.

Aber Vorfreude ist bekanntlich ja die schönste Freude 🤗  – nicht wahr? 😉

Ihr Lieben, das Warten hat nun ein Ende, denn hier kommt mein Kirsch-Mascarpone-Brownie-Dessert 🍒🍫 😍

 

 

Vor ein paar Tagen habe ich ultra schokoladige Brownies gebacken und mir dabei gedacht, dass man aus diesen süßen Schokoteilchen bestimmt noch eine andere leckere Süßspeise zaubern kann. Am besten in Kombination mit etwas fruchtigem und einer cremigsten Creme. Da kam mir die Kirschenzeit wie gerufen 🍒 – und zu meinem Glück 🍀 hatte ich zufällig direkt einen Kirschenbaum im Garten 🍒🌳🤗 und der Kirschbaum im Garten hing auch noch rein zufällig voll mit Kirschen. Die Vögel 🐦 waren gnädig und haben von den roten Früchten noch ein bisschen was übrig gelassen. Hach, was will man mehr 😌, so einfach kann das Leben manchmal sein.

 

 

Zudem hat mir der schnuckelige Herr ♥︎ zuckersüße Gläser mitgebracht – die sind klein, haben einen rosafarbenen Deckel mit weißen mini Pünktchen drauf 😍 – der Herr Puderzuckerliebe ♥︎ weiß halt genau, was der Frau Puderzuckerliebe gefällt 😍

Auf jeden fall haben die Gläser auch nur darauf gewartet, dass sie für eine Köstlichkeit endlich eingesetzt werden und ihren großen Auftritt haben 😎 Und was soll ich sagen, den Gefallen musste ich ihnen einfach tun (total uneigennützig von mir  😁) – denn nebenbei haben sie mir die Entscheidung abgenommen, was ich aus den schoko Brownies machen soll, denn Glas = Nachtisch/Dessert. Somit stand fest, dass die Brownies zu einem leckeren Dessert mit Kirschen 🍒 verarbeitet werden 😉 Also war es eine Win-Win-Situation 😅  – alle Beteiligten waren happy ✔️

 

 

Ihr Herzen, kennt Ihr das auch?

Nach der Hauptmahlzeit muss es immer noch etwas Süßes geben – ohne geht es einfach nicht mehr 🙊 – geht es Euch da genauso? 😉 Selbst wenn man eigentlich schon satt ist, irgendwie findet man doch noch ein bisschen Platz für eine süße Nascherei 😍 Da wird schnell mal der Süßigkeitenschrank oder -schublade geplündert 🍭 🍬 🍫

Mir geht es aber auch oft so: Ich mach die Süßigkeitenschublade auf, schaue die Süßigkeiten an  👀 (ja ich schaue sie einfach „nur“ an, sowas kann man wirklich 😅) und mache die Schublade manchmal ohne etwas rausgenommen zu haben direkt wieder zu – und das trotz hoher Lust auf was Süßes und eine randvollen Schublade, die gefüllt ist mit leckeren Dingen 😅  Das muss man nicht verstehen. Aber die Figur freut sich darüber 🙈 – zumindest kurzfristig, bis man diese Lust mit etwas gebackenen gestillt hat 😂

Geht es Euch manchmal genauso? 😉

 

Und hier ist nun das Rezept 🙂

 

Süße-Nachtisch-Grüße 🍫🍒 😘,

Eure Puderzuckerliebe ♥︎

 

 

 

Drucken
Kirsch-Mascarpone-Brownie-Dessert
Portionen: 12 Dessertgläser
Zutaten
Für die Brownies: (30x40 cm Backblech)
  • 400 g Schokolade (Ich nehme immer die Halbbitterschokolade von der Quadratischen Firma)
  • 400 g Butter
  • 6 Eier (Größe L)
  • 400 g Puderzucker
  • 2 Pk. Vanillezucker
  • 200 g Mehl
  • 100 g Kakao (Caotina Noir)
  • 60 g gemahlene Mandeln
Für die Mascarpone-Creme:
  • 1500 g Magerquark
  • 750 g Mascarpone
  • 150 g Zucker
Für den Fruchtaufstrich:
  • 2-3 Gläser Kirsch-Marmelade
  • etwas Wasser
Dekoration:
  • Kakao (zum bestäuben)
  • Ein paar Kirschen für die Dekoration
Außerdem wird noch benötigt:
  • ca. 12 Gläser
Zubereitung
Brownies:
  1. Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Und ein 30x40 cm Blech mit Backpapier auslegen.

  2. Die Butter mit der Schokolade und dem Kakao in einem Topf zum schmelzen bringen. 

  3. Eier mit Puderzucker und Vanillezucker schaumig rühren. 

  4. Die flüssige Butter-Schokomasse unter die Eier-Zucker-Mischung rühren.

  5. Anschließend die Mehl-Mischung unter die Schokomasse heben.

  6. Der Teig wird nun in das Blech gefüllt und für ca. 20-25 Minuten im Backofen gebacken. Nicht wunder, der Teig wird außen knusprig und innen bleibt er weich und saftig.

  7. Nach dem Backen, denn Brownie auskühlen lassen. 

  8. Nach dem Auskühlen werden die Brownies zerbröselt. Die zerbröselten Brownies werden gleichmäßig in die Gläser verteilt und darin etwas festgedrückt.

Mascarpone-Creme:
  1. Den Quark mit der Mascarpone vermischen und mit dem Puderzucker zu einer cremigen Masse verrühren. 1/3 der Mascarpone-Creme beiseite stellen (dies wird später noch für die Mascarpone-Häubchen verwendet).

  2. 2/3 der Mascarpone-Creme wird gleichmäßig in die Gläser verteilt, direkt auf die Brownies.  

Fruchtaufstrich:
  1. Marmelade mit etwas Wasser vermischen (damit sie nicht so dick ist), anschließend die Marmelade auf die Mascarpone-Creme geben.

Dekoration:
  1. Die restliche Mascarpone-Creme wird in einen Spritzbeutel gefüllt und es werden kleine Häubchen auf die Marmelade gesetzt.

  2. Nun die Mascarpone-Häubchen mit Kakaopulver bestäuben.

  3. Zu guter Letzt wird pro Glas eine Kirsche zur Dekoration angebracht. Fertig ist das Dessert!

Tipp 😉:
  1. Gerne könnt Ihr anstelle von kleinen Dessertgläser, diese leckere Nascherei auch in einer großen Glasschüssel schichtweise anrichten.