Hallo meine süßen Eichhörnchen 🐿💕

Wie toll ist das Wetter denn bitte? ☀️😱 Draußen ist es so schön sonnig und es herrschen angenehme Temperaturen – einen wahrlich goldenen Oktober haben wir da 🍂🍁

Das Puderzuckerliebeteam ist leider immer noch nicht ganz so fit und auf der Höhe. Und dieses herrliche Wetter – das eigentlich traumhaft ist – trägt nicht wirklich zu einer Besserung bei, denn man neigt noch mehr dazu Kopfschmerzen zu bekommen. So haben wir heute morgen die liebe Sonne nur durch Rolladenschlitze hineinscheinen lassen. Ich hoffe Ihr könnt dieses himmlische Wetter in vollen Zügen genießen ☀️🤗

Ich hab für Euch noch ein leckeres Rezept parat – das zu jeder Jahreszeit passt, aber am besten in den Herbst: Nusskuchen mit Schokolade 🌰🍫 😍

 

 

Das Rezept hab ich von meiner Oma. Ich habe es lediglich nur umgewandelt, dass ich diesen Kuchen auch naschen kann, also glutenfrei. Dieser Kuchen erweckt Kindheitserinnerungen, denn diesen Kuchen gab es bei der Oma früher sehr oft und er war bei allen Familienmitgliedern heiß begehrt. Ob mittags zum Kaffeetisch, morgens als Frühstück oder sogar für die Schulpause, der Kuchen konnte immer glänzen und einem Freude bereiten 🤗

Ihr könnt diesen Kuchen beliebig nach Eurem Geschmack oder je nach Anlass  verzieren. Meine Oma hat früher immer Nüsse oder Mandeln am Rand des Kuchens verteilt – so hat er von ihr ein schlichtes & klassisches Aussehen bekommen. Ich hingegen hab mich für etwas mehr Chaos entschieden 😅 – bunt & auffallend.

Also wie Ihr seht, Euch sind keine Grenzen gesetzt – tobt Euch gerne aus 🤗

 

Das interessante an diesem Kuchen ist, dass man so gut wie keinen Unterschied sieht und schmeckt, zwischen der glutenhaltigen- und glutenfreien Variante. Worüber ich mich natürlich sehr freue, denn ich LIEBE diesen Kuchen 😍

Weitere Vorteile und was wirklich toll an diesem Kuchen ist: Er ist ruck zuck gemacht und er kann auch ganz ohne Schnick Schnack glänzen. Und… man kann ihn gut über eine ganze Woche verteilt essen (sofern nicht viele Leute da sind 😅 und noch etwas vom Kuchen übrig bleibt 🙈).

 

 

Für jeden Tag ein Stück Kuchenglück 🍰🍀🤗

 

 

Als ich Herr Puderzuckerliebe eben gefragt habe, was er zu diesem Kuchen sagt (da er auch zu den wichtigsten Puderzuckerliebe-Probierern gehört) meinte er: „Lecker! 😉“.

Habe ein bisschen mehr Wörter von ihm erwartet…

Habe dann zu ihm gesagt, dass kann ich nicht nur schreiben 🙈 – ich brauch schon bisschen mehr Text.

Aber auf der anderen Seite war das eben so unerwartet, dass es schon wieder eine geile Antwort war 😂 Kennt Ihr das auch?

Okay, zur Info: Er meinte zur Fairness muss ich noch reinschreiben, dass er heute etwas angeschlagen ist 💁🏻😅

(An der Stelle: Gute Besserung Du schnuckeliger Kerl ♥️😘)

 

 

Zu diesem Kuchen passt perfekt noch ein Klecks Schlagsahne dazu – einfach göttlich 😍👌🏻

 

Und hier kommen nun die Rezepte 🙂

 

Goldene Herbstgrüße ☀️🍁🍂🐿,

 

Eure Puderzuckerliebe ♥︎

 

 

 

Drucken
Nusskuchen mit Schokolade

GLUTENFREIE VARIANTE)

Portionen: 1 Kuchen
Zutaten
Für den Teig:
  • 250 g Puderzucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 6 Eigelb (Größe L)
  • 6 Eiweiß (Größe L)
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 100 g glutenfreies Mehl (Ich benutze derzeit das glutenfreie Mehl von Schär - Kuchen und Kekse)
  • 1 Pk. Backpulver (glutenfrei)
  • 6 EL kaltes Wasser
Für die Schokoglasur:
  • 300 g Schokolade (Ich benutze die glutenfreie Vollmilch-Schokolade von der Quadratischen Firma)
Für das Topping:
  • Dekostreusel (glutenfrei)
Zubereitung
Kuchen:
  1. Den Backofen auf 175°C vorheizen und eine Springform mit Backpapier auslegen und gut einfetten.

  2. Den Puderzucker mit dem Vanillezucker vermischen. Die Eigelbe in die Zuckermischung hineingeben und mit einem Rührgerät gut miteinander verrühren.

  3. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und ebenfalls in die Zucker-Ei-Mischung geben.

  4. Anschließend werden die gemahlenen Mandeln und 6 Esslöffel kaltes Wasser hinzugegeben und mit dem Rührgerät verrührt.

  5. Zu guter Letzt wird in einer seperaten Schüssel das Eiweiß steif geschlagen.

  6. Der Eischnee wird vorsichtig unter den Teig gehoben.

  7. Der Teig wird dann in die Springform gegeben und für ca. 40 Minuten im Backofen gebacken.

  8. Nach dem Backen den Kuchen auskühlen lassen.

Schokoglasur + Topping:
  1. Sobald der Kuchen vollständig ausgekühlt ist, kann man die Schokoglasur vorbereiten. Die Schokolade zerkleinern und im Wasserbad zum schmelzen bringen. Sobald die Schokolade geschmolzen ist, wird der Kuchen damit bestrichen (auch den Rand). Auf die noch flüssige Schokoglasur werden die Dekostreusel beliebig angebracht. Die Schokoglasur nun abkühlen lassen, damit sie schnittfest wird.

Tipp 😉:
  1. Anstatt der Dekostreusel könnt Ihr auch Nüsse oder Mandeln verwenden. Gerne könnt Ihr auch zu diesem Kuchen Schlagsahne servieren.

 

Drucken
Nusskuchen mit Schokolade

(NORMALE VARIANTE)

Portionen: 1 Kuchen
Zutaten
Für den Teig:
  • 250 g Puderzucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 6 Eigelb (Größe L)
  • 6 Eiweiß (Größe L)
  • 250 g gemahlene Mandeln
  • 200 g Mehl
  • 1 Pk. Backpulver
  • 6 EL Kaltes Wasser
Für die Schokoglasur:
  • 300 g Schokolade (Ich nehme immer die Vollmilch-Schokolade von der Quadratischen Firma)
Für das Topping:
  • Dekostreusel
Zubereitung
Kuchen:
  1. Den Backofen auf 175°C vorheizen und eine Springform mit Backpapier auslegen und den Rand gut einfetten.

  2. Den Puderzucker mit dem Vanillezucker vermischen. Die Eigelbe in die Zuckermischung hineingeben und mit einem Rührgerät gut miteinander verrühren.

  3. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und ebenfalls in die Zucker-Ei-Mischung geben.

  4. Anschließend werden die gemahlenen Mandeln und 6 Esslöffel kaltes Wasser hinzugegeben und mit dem Rührgerät verrührt.

  5. Zu guter Letzt wird in einer separaten Schüssel das Eiweiß steif geschlagen.

  6. Der Eischnee wird vorsichtig unter den Teig gehoben.

  7. Der Teig wird dann in die Springform gegeben und für ca. 40 Minuten im Backofen gebacken.

  8. Nach dem Backen den Kuchen auskühlen lassen.

Schokoglasur + Topping:
  1. Sobald der Kuchen vollständig ausgekühlt ist, kann man die Schokoglasur vorbereiten. Die Schokolade zerkleinern und im Wasserbad zum schmelzen bringen. Sobald die Schokolade geschmolzen ist, wird der Kuchen damit bestrichen (auch den Rand). Auf die noch flüssige Schokoglasur werden die Dekostreusel beliebig angebracht. Die Schokoglasur nun abkühlen lassen, damit sie schnittfest wird.

Tipp 😉:
  1. An Stelle von Dekostreuseln, könnt Ihr auch  Nüsse oder Mandeln verwenden. Gerne könnt Ihr auch zu diesem Kuchen Schlagsahne servieren.