Hallo Ihr lieben Schokofreunde ­čŹź­čĄŚ

Was ist noch toller als Wochenende? ­čśë
Wochenende mit dieser leckeren Schokobon-Torte – Ohhho ­čś▒
Und da wir Wochenende haben, hab ich f├╝r Euch nat├╝rlich diesen Schokotraum ­čĄŚ

Die Torte kommt bei diesem d├╝steren und kalten Wetter wie gerufen – findet Ihr nicht auch?
Denn Schokolade hebt bekanntlich ja die Stimmung, ist gut f├╝rs Gem├╝t und tut einfach der Seele gut ­čÖĆ­čĆ╗
(Oh Du liebe Figur, heute bist Du uns einfach mal pieps egal ­čśů).

Und hier hab ich das gute St├╝ck f├╝r Euch: Meine Schokobon-Torte ­čŹź­čśŹ

 

 

Dies war ├╝brigens auch mal wieder ein Experiment ­čśé – aber alles halb so schlimm, denn es ist gegl├╝ckt ­čŹÇ

(So auch mein selbstgemalter Schokobon auf dem oberen Bild – wie findet Ihr ihn? ­čśë)

Ihr kennt doch alle bestimmt diese verf├╝hrerische und verdammt leckere Rocher-Torte, oder? ­čś▒ Bestimmt kennt Ihr diese Torte, wenn Ihr Kuchen genauso m├Âgt – oder eher liebt ÔŁĄ´ŞĆ – wie ich ­čÖŐ

F├╝r mich war klar, dass diese leckere Torte auf meinem Foodblog nicht fehlen darf. Ich hab mich auch wahnsinnig gefreut, als ich bemerkt habe, dass in den Teig ├╝berhaupt kein Mehl reinkommt. Oh Leute, ich hab mich wirklich dar├╝ber gefreut. Aber leider hielt mein Freudentanz dar├╝ber nicht lange an, denn in den Rocherkugeln ist Gluten enthalten – durch die Schokoladen├╝berzogene Waffel. Na toll, dacht ich mir. Wie soll es auch anders sein, es muss meistens einen Haken geben, w├Ąre ja auch sonst zu sch├Ân und zu einfach. In meinem Leben schreit es gerade f├Ârmlich nach Herausforderungen.

Und Ihr k├Ânnt Euch nicht vorstellen, wie ├╝bergl├╝cklich ich war, als ich gesehen habe, dass ich Schokobons nach wie vor essen darf ­čśŹ – nicht nur mein Tag war gerettet, sondern mein Leben ­čÖł – denn gegen Schokobons haben die Rocherkugeln keine Chance bei mir.

Was m├Âgt Ihr lieber – Rocherkugeln oder Schokobons? ­čśë

 

 

So hab ich lediglich nur die Rocherkugeln durch Schokobons ausgetauscht. Also alles kein Hexenwerk, auch wenn sie zauberhaft schmeckt. Die Torte war ein voller Erfolg – wirklich wahnsinnig lecker und soooo schokoladig sch├Ân ­čŹź­čĄĄ

 

 

Damit sie optisch noch mehr nach Schokolade und Schokobons schreit – man k├Ânnte es ja sonst ├╝bersehen ­čśů – habe ich aus 5 zur├╝ckgelegten Schokobons ┬á(Ja diese zur├╝ckgelegten Schokobons, m├╝ssen wirklich weeeeeeeeeit zur├╝ck gelegt werden, denn sonst sind sie weg ­čÖŐ) eine Girlande gebastelt. Die wirklich – wie keine andere – ┬ázu der Torte h├Ątte besser passen k├Ânnen.

 

 

Yummy… – Na, wer m├Âchte ein St├╝ckchen haben? ­čĄŚ

 

Also, worauf wartet Ihr noch, es ist Wochenende – Zeit f├╝r Kuchen ­čÖĆ­čĆ╗

Ich bin gespannt, wie Euch diese Torte schmeckt ­čśë

 

 

Und hier kommen nun die Rezepte ­čÖé

 

Schokoladige Gr├╝├čchen ­čŹź­čśś,

Eure Puderzuckerliebe ÔÖą´ŞÄ

 

Drucken
Schokobon-Torte

(GLUTENFREIE VARIANTE)

Portionen: 1 Torte
Zutaten
F├╝r den Teig:
  • 150 g Butter
  • 150 g Puderzucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 4 Eier (Gr├Â├če L)
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Backpulver (glutenfrei)
F├╝r die Schokobon-Creme:
  • 600 g Schlagsahne
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 300 g Kinder-Schokobons
F├╝r das Topping:
  • 200 g Schlagsahne
  • Kinder-Schokobons (11 St.)
  • Kakao (Caotina Noir)
Zubereitung
Kuchen:
  1. Den Backofen auf 175┬░C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Springform mit Backpapier auslegen und den Rand gut mit Butter einfetten.

  2. Die weiche Butter (nicht fl├╝ssig!) mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker verr├╝hren, so dass eine cremige Masse entsteht.

  3. Anschlie├čend werden die Eier einzeln nacheinander in die Butter-Zucker-Mischung einger├╝hrt.

  4. Die gemahlene Mandeln werden mit dem Backpulver vermischt und portionsweise in die Butter-Zucker-Eier-Mischung untergehoben - es sollte eine gleichm├Ą├čige Masse entstehen.

  5. Der Teig wird dann in die Springform gegeben und f├╝r ca. 30-35 Minuten im Backofen gebacken.

  6. Nach dem Backen den Kuchen ausk├╝hlen lassen.

Schokobon-Creme:
  1. Sobald der Kuchen vollst├Ąndig ausgek├╝hlt ist, kann man mit der Schokobon-Creme beginnen. Um den Kuchen wird ein Tortenring angebracht.

  2. Die Schokobons zerkleinern (Ihr k├Ânnte diese auch zerdr├╝cken) und beiseite stellen.

  3. Die Schlagsahne mit dem Vanillezucker steif schlagen.

  4. Die zerkleinerten Schokobons werden in die Schlagsahne gegeben und alles wird nochmals kurz miteinander verr├╝hrt.

  5. Die Schokobon-Creme wird gleichm├Ą├čig auf dem Kuchen verteilt.

Topping:
  1. F├╝r das Topping werden die zur├╝ckgelegten Schokobons, einmal in der Mitte halbiert und beiseite gestellt.

  2. Die Schlagsahne steif schlagen und den Kakao hineingeben - alles nochmal kurz miteinander verr├╝hren, damit sich der Kakao gleichm├Ą├čig verteilt.

  3. Die Kakao-Schlagsahne wird dann in einen Spritzbeutel gef├╝llt und es werden kleine H├Ąufchen auf den Kuchen gespritzt, so dass der Kuchen vollst├Ąndig bedeckt ist. (Ihr m├╝sst mit dieser Kakao-Schlagsahne etwas sparsam umgehen - sprich nicht so viel verschwenden, denn sonst reicht es nicht aus, den Kuchen vollst├Ąndig zu bedecken. Mir hat hierf├╝r n├Ąmlich ein Becher Schlagsahne gereicht). 

  4. Zu guter Letzt werden die halbierten Schokobons beliebig auf der Torte verteilt - mit der Schnittfl├Ąche nach oben. Die Torte unbedingt vor dem servieren noch in den K├╝hlschrank stellen, damit diese Schnittfest wird!

 

Drucken
Schokobon-Torte

(NORMALE VARIANTE)

Portionen: 1 Torte
Zutaten
F├╝r den Teig:
  • 150 g Butter
  • 150 g Puderzucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 4 Eier (Gr├Â├če L)
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Backpulver
F├╝r die Schokobon-Creme:
  • 600 g Schlagsahne
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 300 g Schokobons
F├╝r das Topping:
  • 200 g Schlagsahne
  • Schokobons (11St.)
  • Kakao (Caotina Noir)
Zubereitung
Kuchen:
  1. Den Backofen auf 175┬░C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Springform mit Backpapier auslegen und den Rand gut mit Butter einfetten.

  2. Die weiche Butter (nicht fl├╝ssig!) mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker verr├╝hren, so dass eine cremige Masse entsteht.

  3. Anschlie├čend werden die Eier einzeln nacheinander in die Butter-Zucker-Mischung einger├╝hrt.

  4. Die gemahlenen Mandeln werden mit dem Backpulver vermischt und portionsweise in die Butter-Zucker-Eier-Mischung untergehoben - es sollte eine gleichm├Ą├čige Masse entstehen.

  5. Der Teig wird dann in die Springform gegeben und f├╝r ca. 30-35 Minuten im Backofen gebacken.

  6. Nach dem Backen den Kuchen ausk├╝hlen lassen.

Schokobon-Creme:
  1. Sobald der Kuchen vollst├Ąndig ausgek├╝hlt ist, kann man mit der Schokobon-Creme beginnen. Um den Kuchen wird ein Tortenring angebracht.

  2. Die Schokobons zerkleinern (Ihr k├Ânnt diese auch zerdr├╝cken) und beiseite stellen.

  3. Die Schlagsahne mit dem Vanillezucker steif schlagen.

  4. Die zerkleinerten Schokobons werden in die Schlagsahne gegeben und alles wird nochmals kurz miteinander verr├╝hrt.

  5. Die Schokobon-Creme wird gleichm├Ą├čig auf dem Kuchen verteilt.

Topping:
  1. F├╝r das Topping werden die zur├╝ckgelegten Schokobons, einmal in der Mitte halbiert und beiseite gestellt.

  2. Die Schlagsahne steif schlagen und den Kakao hineingeben - alles nochmal kurz miteinander verr├╝hren, damit sich der Kakao gleichm├Ą├čig verteilt.

  3. Die Kakao-Schlagsahne wird dann in einen Spritzbeutel gef├╝llt und es werden kleine H├Ąufchen auf den Kuchen gespritzt, so dass der Kuchen vollst├Ąndig bedeckt ist. (Ihr m├╝sst mit dieser Kakao-Schlagsahne etwas sparsam umgehen - sprich nicht so viel verschwenden, denn sonst reicht es nicht auf den Kuchen vollst├Ąndig zu bedecken. Mir hat hierf├╝r ein Becher Schlagsahne gereicht).

  4. Zu guter Letzt werden die halbierten Schokobons beliebig auf der Torte verteilt - mit der Schnittfl├Ąche nach oben. Die Torte unbedingt vor dem servieren noch in den K├╝hlschrank stellen, damit diese Schnittfest wird!